Raspberry Pi 3 Modell B mit 1,2 GHz QuadCore 64Bit CPU

Raspberry Pi 3 Modell B mit 1,2 GHz QuadCore 64Bit CPU Raspberry Pi 3 Modell B mit 1,2 GHz QuadCore 64Bit CPU Raspberry Pi 3 Modell B mit 1,2 GHz QuadCore 64Bit CPU Raspberry Pi 3 Modell B mit 1,2 GHz QuadCore 64Bit CPU Raspberry Pi 3 Modell B mit 1,2 GHz QuadCore 64Bit CPU
  • sofort verfügbar
  • ArtikelNr.: eb5652
  • Lieferzeit: 2 - 3 Werktage
  • Preis wie konfiguriert : 35,80 €
  • inkl. 19% USt., versandfreie Lieferung Innerhalb von DE, sonst zzgl. Versand (Versandkostenfrei)
    • Preisspanne
    • ab 3 » 35,11 €*
    • ab 10 » 34,51 €*
    • ab 300 » 33,92 €*
    • *Stückpreis inkl. 19% USt., versandfreie Lieferung Innerhalb von DE, sonst zzgl. Versand (Versandkostenfrei)

Bestellbutton siehe weiter unten.

* Pflichtfelder

Gehäuse

Gehäuse

Stromversorgung

Stromversorgung

Speicherkarte

Speicherkarte

Zubehör

Zubehör

Dieses 1,5 m lange, HDMI zu HDMI Flachkabel ist ideal, um Ihren Raspberry Pi an einen HDMI-Monitor oder Fernseher anzuschließen. Das Kabel entspricht komplett der "High Speed" Version V1.4 mit Ethernet und bietet sogar 3D und CEC-Unterstützung!

Flachkabel HDMI - HDMI Spezifikation :
  • Getestet auf Kompatibilität mit dem Raspberry Pi und Co.
  • HDMI-Stecker auf HDMI Stecker (19-polig)
  • 1,5 m lang
  • Kabel als flache Ausführung
  • voll CEC, Ethernet und 3D durch HDMI V1.4
  • Unterstützt 4K, 2K, 2160p, 1440p, 1080p, 720p und 480p Auflösungen

24 Karat vergoldete Kontakte:
  • verhindern Korrosion
  • sorgt für optimalen Signaltransfer,
  • langlebig und zuverlässiger Kontakt


Das Wireless Touch Keyboard - K400 Plus...

Diese Tastatur ist ideal für Multimedia, TV Geräte, Heimkino, PC bzw. Minicomputer! Damit lassen sich Ihre Unterhaltungsgeräte ganz einfach - ganz nach Ihrem Geschmack ? bequem vom Sofa aus bedienen.

Die Tastatur ermöglicht eine komfortable Steuerung

Das bedeutet, super einfach, leicht, ohne störende Kabel und Platzsparend wie möglich. So bedienen Sie den Computer, Raspberry Pi - Mediacenter, einen Fernseher u.s.w. ganz mühelos aus der Ferne.

Das wireless Keyboard mit Touchpad Bedienung

ermöglicht eine bequem einfache Bedienung von Unterhaltungselektronik ? ohne Kabelgewirr. Mit den leisen Tasten, sowie dem 3,5 Zoll Touchpad lässt sich jedes unterstützte System bedienen und auf Webseiten im Internet navigieren.

Eine Reichweite von bis zu 10 Meter

Schauen Sie Bilder oder Filme, surfen im Internet, mailen bzw. chatten und vielem mehr! Und das ganz ohne laut klappernde Tasten. Die schnelle und störungsfreie Verbindung funktioniert sogar in sehr großen Räumen bzw. Wohnzimmern.
Je nach Umgebung (Wände, Elektronik, andere Funksender) kann die Funkverbindung jedoch beeinflusst werden.

Ein Media und TV geeignetes Touch Keyboard

Die K400 Plus Tastatur ist für ein angenehmes Arbeiten und für entspannte Aktionen am Computer-, im Multimedia- oder Officebereich gedacht.

  • die Lautstärkeregelung bzw Pfeiltasten sind leicht erreichbar,
  • eine zweite "Linksklick" Taste ermöglicht beidhändige Bedienung,
  • spezielle Tasten für Windows® und Android? Nutzer
  • Sondertasten funktionieren sofort, je nach Betriebssystem ohne weitere Konfigurationen

Die Plug&Play Installation - keine umständliche Installation!

Die Installation der K400 Plus ist ein Kinderspiel! Den kleinen Unifying USB Stick in einen freien Anschluss stecken, Tastatur einschalten, Fertig!
Alle geeigneten Systeme installieren die K400 Plus völlig automatisch. Die Funk Verbindung zwischen Empfänger und K400 Plus Tastatur erfolgt ohne umständliche Einstellungen oder Anlernen - ganz von allein! Am Empfänger können bis zu 6 Unifying Geräte angeschlossen werden. (z.B. kompatible Unifying- Mäuse, Trackballs und weitere Tastaturen)

Die Tastatur im Detail:

  • Batterielebensdauer von bis 18 Monate (bei etwa zwei Stunden Gebrauch pro Tag),
  • der Ein-/Ausschalter verlängert die Batterielebensdauer zusätzlich,
  • schnelle Plug&Play Installation - anschließen, einschalten, fertig.
  • für Windows® 7, 8, 10, ab Android? 5.0, Chrome OS?, Linux (Raspbian, Openelec und Co.)
  • Kabellose Reichweite von bis zu 10 Meter (je nach Umgebung)

Technische Daten:

  • Tastaturlayout: QWERTZ
  • Verbindungstyp: Logitech Unifying-Protokoll (2,4 GHz)
  • Sondertasten: Stumm, Leiser, Lauter
  • Ein-/Ausschalter: JA
  • Batterie: 2 Stück AA
  • Batterielebensdauer: bis zu 18 Monate
  • Lebensdauer der Tasten: bis zu 5 Millionen Anschläge
  • Tippgeräusch: innerhalb von 55 dBA für alle Tasten
  • Kabellose Reichweite: 10 m (Abhängig von Umgebung)


Maße der Tastatur:
Höhe/Breite/Tiefe: 139,9mm x 354,3mm x 23,5mm
Gewicht: 380g (inkl. Batterie 2x AA)
Touchpad: 76mm x 47mm


Im Lieferumfang befindet sich:

  1. Wireless Touch Keyboard mit QWERTZ Layout,
  2. einen Unifying-Empfänger (Mini USB Stick),
  3. 2x Batterie vom Typ AA (bereits eingelegt),
  4. Bedienungsanleitung,

Downloads, weitere Informationen und den Support erreichen Sie unter: http://support.logitech.com/de_de/product/11928

Das Audio und Videokabel als Adapter von DVI zu HDMI 1m zum Anschluss von z.B. der Raspberry Pi Computerplatine an einen PC Monitor mit DVI Video Eingang.


Hauptmerkmale
Produktbeschreibung: InLine Patch-Kabel - 1 m - Grau
Typ: Patch-Kabel - CAT 5e
Technologie: FTP-Kabel
Verdrahtungsschema: T568B
Abschirmungsmaterial: Folie und Ummantelung
Leistungsmerkmale: Gepresst
Länge: 1 m
Anschluss/Anschlüsse: 1 x RJ-45 - männlich
Anschluss/Anschlüsse (anderes Kabelende): 1 x RJ-45 - männlich
Farbe: Grau

Das 1,8 Meter lange HDMI Kabel mit den Standard- 19 poligem HDMI Stecker an beiden Enden unterstützt auch Ethernet Funktion.

Hauptmerkmale
Produktbeschreibung: Edimax EW-7811Un - Netzwerkadapter
Gerätetyp: Netzwerkadapter
Formfaktor: Extern
Schnittstellentyp (Bustyp): Hi-Speed USB
Abmessungen (Breite x Tiefe x Höhe): 1.5 cm x 1.9 cm x 0.7 cm
Data Link Protocol: IEEE 802.11b, IEEE 802.11g, IEEE 802.11n
Datenübertragungsrate: 150 Mbps
Frequenzband: 2.4 GHz
Produktzertifizierungen: IEEE 802.11b, IEEE 802.11g, IEEE 802.1x, Wi-Fi CERTIFIED, USB 1.1, USB 2.0, IEEE 802.11n, Wi-Fi Protected Setup
Systemanforderungen: Microsoft Windows Vista / XP / 7


Halten Sie Ihren Raspberry Pi immer schön Kühl!!

Das ModMyPi Raspberry Pi Kühlkörper Set besteht aus qualitativ hohen Aluminium - Kühlkörpern. Die Kühlkörper sind passgenau und schützen die wichtigsten Komponenten (ARM CPU und USB Controller) vor einer Überhitzung, wenn der Pi mal dauerhaft übertaktet wird. Das thermisch leitende Klebeband was den Kühlkörpern beigelegt ist, sorgt für eine verlustfreie Ableitung der Wärme von Prozessor zum Kühlkörper. Ein Wärmestau ist dabei nahezu unmöglich.

Alle 3 Kühlkörper werden nur beim Raspberry Pi Modell B Rev. 2 benötigt. Bei den Raspberry Folgemodellen (ab Pi A+/B+) werden nur noch 2 Kühlkörper verwendet (1x Groß für ARM CPU und 1x Klein für USB Controller).

Der Schaltkreis auf der Unterseite des Raspberry Pi (Arbeitsspeicher) darf nicht mit einem Kühlkörper versehen werden!

Zeitschrift

Zeitschrift

Diese Ausgabe der Raspberry Pi Geek: Projekte & Hacks

Aufgrund seiner Wurzeln in der Bildung ist der RasPi als flexible Plattform konzipiert. Entsprechend vielfältig sind die Projekte die wir Ihnen in dieser Ausgabe vorstellen. Die Bandbreite reicht von einer mobile Backup-Box für Fotos bis hin zur kompletten Seenavigation.

Außerdem lesen Sie in dieser Ausgabe:

  • 3-Zeilen-Bildschirm Display-O-Tron als kompakter HAT für das GPIO-Interface
  • NanoPi Neo und NanoPi 2 Fire als günstige Alternativen zum Pi Zero
  • Maßgeschneidertes Raspbian mit dem Netinstaller
  • Servomotoren ansteuern über die I2C-Schnittstelle

Der Raspberry Pi eignet sich auf vielfache Weise für den Einsatz in einem Netzwerk: Sei es als kleiner Fileserver, als zentraler Knoten in einem Netzwerk von Sensoren oder als Schaltzentrale fürs Monitoring. Dabei gilt es abzuwägen, wie gut sich die im Resultat doch limitierte Hardware für den jeweiligen Einsatz eignet. Immerhin hat sich rund um den cleveren Mini-PC ein Zoo von Nachbauten bebildet. Diese haben sehr unterschiedliche Stärken und sind daher für ein bestimmtes Projekt unter Umständen besser geeignet, als das Original. Über die Stärken und Schwächen der Mitbewerber liegen, und über viele weitere Themen berichten wir in der aktuellen Ausgabe.

  • Übertakten ohne die Hardware zu gefährden
  • Intelligenter Wecker mit Licht- und Toneffekten
  • XBee-Sensoren vernetzen und zentral steuern
  • Banana-Pi-Router im Praxistest
  • Windows 10 IoT Core auf dem RasPi

Mit dem leistungsfähigeren RasPi 2 wandert der Mini-PC immer häufiger ins Zentrum eines Heimnetzwerks unverrichtet dort als Server seine Dienste. Das gelegentliche Abrufen von Dateien das Scannen von Mails und Files auf Viren oder der Betrieb als Minecraft-Server stellen den kleinen Rechner vor keine großen Probleme. Wer seinen RasPi als Druckerserver einsetzen möchte, wünscht sich erstklassige Qualität bei den Ergebnissen. Hier testen wir das kommerzielle Treiberpaket von Zedonet, das seit einiger Zeit für die ARM-Architektur bereitsteht. Außerdem lesen Sie in dieser Ausgabe:

  • Display T Box: Komplettkit mit kleinem Touchscreen
  • Wetterstation auf Basis von Online-Diensten
  • Gewächshaus mit dem Mini-PC steuern
  • RasPi und Arduino über die serielle Schnittstelle verbinden

© Raspberry Pi Geek - Ausgabe 05/2015

Endlich ist es da: das langersehnte Display der Raspberry Pi Foundation.

Uns ist es in einer Hauruck-Aktion gelungen, eines der seltenen Testexemplare zu ergattern. Herausgekommen ist ein umfassender Testbericht in dieser Ausgabe, der es quasi in letzter Minute ins Heft geschafft hat. Redakteur Christoph Langner hat sich intensiv mit der Hardware auseinander gesetzt und darüber hinaus noch Details recherchiert, die Sie sonst nirgendwo im Netz finden. Der Bericht gehört zu unserem diesmaligen Schwerpunkt, der sich rundum das Thema Display dreht.

Außerdem lesen Sie in dieser Ausgabe:

  • Home-Entertainment-System für Boote und Camper
  • Mobiler UMTS-WLAN-Router mit 3G im Eigenbau
  • EEPROMs über SPI ansteuern
  • Fernwartung via PowerShell

© Raspberry Pi Geek - Ausgabe 05/2015

Ausgabe 04/2016 "RasPi-Alternativen"

Der Raspberry Pi hat zwar den Weg für das Segment der Mini-PCs geebnet, er ist aber nicht unbedingt für alle Einsatzgebiete geeignet. In dieser Ausgabe nehmen wir die Konkurrenten unter die Lupe, die sich in vielerlei Hinsicht von der Klassikern unterscheiden. Manche bieten mehr Rechenpower, anderen locken mit zusätzlichen Schnittstellen. Unsere umfangreichen Tests helfen Ihnen bei der Auswahl der passenden Hardware für Ihr Projekt.

Außerdem lesen Sie in der Ausgabe:
  • RasPi per Bluetooth mit Smartphone und Tablet koppeln
  • Der RasPi als maßgeschneiderte Zentrale für die Heimautomatisierung
  • Digitaler Videorekorder mit Timeshift, Streaming und EPG
  • Robotarm steuern mit dem ESP8266 und einem RasPi

Der Raspberry Pi als Heimserver...

Für das lokale Netzwerk daheim reicht ein RasPi 3 in der Regel als kleiner Server. Damit stellen Sie Backup-Platz, Drucker-Queue und weitere Dienste komfortabel bereit, ohne dabei die Stromrechnung mit einem meist schlafenden, aber trotzdem ressourcehungrigen Rechner zu belasten. Außerdem lesen Sie in der aktuellen Ausgabe:

  • Bastel-Kit Kano führt Kinder an Computer und Programmieren heran
  • Raspbian und Debian "Jesse" für Systemd fit machen
  • Bodenfeuchte, Temperatur und Helligkeit im Garten via Sensor ermitteln
  • Display T.Box 3 kombiniert Mini-PC und kleinen Bildschirm
Aufgrund der ARM-Architektur gab es lange Zeit nur ein eingeschränktes Angebot an Distributionen für den RasPi. Aber das Feld erweitert sich, und damit Möglichkeiten für Anwender.

Wir nehmen mit Q4OS, SolydX XFCE und Sabayon ARM drei Kandidaten unter die Lupe. Außerdem werfen wir einen Blick auf das runderneuerte Raspbian PIXEL, das mit einer schicken Oberfläche und etlichen Korrekturen im Unterbau aufwartet.

Außer dem lesen Sie in dieser Ausgabe:

  • RasPi als zum mobilen Fotoarchiv umrüsten
  • Mit OpenMediaVault ein kleines NAS im Eigenbau aufsetzen
  • TVButler erweitert den RasPi um TV-Modul samt Videorekorder und Streaming-Option
  • Leistungscheck für den Odroid XU4
Diese Ausgabe der c't hilft Ihnen beim Einstieg, liefert interessante Beispiele und ermöglicht interessante Projekte aus der Raspberry Pi Welt. Darüber hinaus werden Alternativen zum Einplatinencomputer der Raspberry Pi Foundation vorgestellt, wofür sich diese besonders eignen und was bei der Hardware und dem benötigten Zubehör beachtet werden sollte.

Details und Inhalt dieser c't Ausgabe "Raspberry Pi":


Raspi, Raspbian & Co.

  • In der Raspi-Welt ist vieles vertraut, aber auch manches anders: Damit Sie einfach loslegen können, geben wir einen Überblick und Tipps zu Hardware, Software, Vernetzung und elektronischen Basteleien.

Multimedia

  • Spiele, Filme, Fotos: Einmal eingerichtet, wird das kleine Bastel-Board zum Entertainment-Profi.

Programmieren

  • Ob Kinder, Mathefans oder Webentwickler: Jeder findet auf dem Raspi das passende Werkzeug zum Programmieren.

Touchscreen

  • Mit einem Touchscreen lässt sich der Raspi ganz einfach bedienen. Die Bedienoberfläche dafür gestalten Sie selbst.

Messen und Steuern

  • Ob digitaler Butler oder Gartenbewässerung: Für die Ansteuerung von Hard- und Software in Smart-Home-Projekten bringt der universelle Rechner beste Voraussetzungen mit.

Netzwerk

  • Der Raspi eignet sich nicht nur als gewöhnlicher Server, sondern lässt sich auch für Spezialaufgaben im Netz einsetzen.

Raspi und die Alternativen

  • Der Rechenzwerg kann zwar vieles, aber nicht alles am besten. Wir haben ihn mit neun anderen Boards verglichen.

Diese Ausgabe trägt den Titel "64-Bit-Modus"

Im Raspberry Pi der dritten Generation steckt eine vollwertiger 64-Bit-CPU. Aber bislang haben alle Systeme lediglich auf 32-Bit-Software gesetzt. Wir stellen in der aktuellen Ausgabe eine neue Riege an Distributionen vor, mit denen Sie die volle Power der Hardware ausnutzen - zumindest in der Theorie. In der Praxis stehen dem ordentlichen Performance-Schub einige Faktoren entgegen. Wir zeigen, was geht, und worauf Sie verzichten müssen. Außerdem lesen Sie in dieser Ausgabe:

  • SSH-Server aktivieren und richtig einrichten
  • VPN-Gateway für das private Netzwerk aufsetzen
  • Zentraler IMAP-Server für das LAN
  • Display T. Box 7 vereint Monitor und RasPi auf clevere Weise

Das Inhaltsverzeichnis dieser Ausgabe:

Smart wohnen

Willkommen in der Welt der Heimautomation! Zum Einstieg finden Sie hier Grundlagen-Artikel und Erfahrungsberichte.

6     Von der Heimautomation zum Smart Home
12   Mit vier Protokollen unter einem Dach
18   Smartes Wohnen nächste Stufe
128 Deutschlands "schlauestes Haus"
32   Sicherheitslecks in vernetzten Alarmsystemen
36   Riskante Bequemlichkeit
39   Hauselektronik sicher mit dem Internet verbinden


Smart-Home-Systeme

Eine Reihe von Heimautomationslösungen buhlen um die Gunst der Anwender. Wir stellen Systeme mit unterschiedlichen Ansätzen vor.

40    Devolo Home Control
44    Das Coqon-System
46    Homematic
49    Mediolas Smart-Home-Hub
50    Homewizard-Zentrale
52    Apples HomeKit


Flexible Funktechniken

Funkprotokolle fürs Smart Home müssen flexibel, robust und zuverlässig arbeiten. Wir nehmen Kandidaten unter die Lupe.

58    Funkprotokoll ZigBee erfindet sich neu
60    Bluetooth Smart mit Mesh Network
64    Lösungen zur Anwesenheitserkennung
66    Wie Beacons funktionieren
72    Wie Funkentwicklungen das Internet of Things prägen


Smarte Tüfteleien

Sie möchten selbst ein Smart-Home-System aufbauen oder Komponenten vernetzen? Dann sind Sie hier richtig.

74    OpenHAB verknüpft Smart-Home-Techniken
80    Routineaufgaben automatisieren mit IFTTT
83    Conrad startet IoT-Portal
84    Beispiele für den Einsatz von IFTTT
88    EnOcean-Übersetzer im Eigenbau
89    WLAN-Schaltsteckdose
90    Schalten mit Fritzbox & Co.
94    Fernbedienungs-Apps ausspionieren
98    Den Amazon Dash Button zweckentfremden


Heim-Assistenten

Im smarten Heim der (nahen) Zukunft stehen Heim-Assistenten, die aufs Wort hören. Wir werfen einen Blick auf die Geräte und die Technik hinter der Spracherkennung.

102    Was Heimassistenten schlau macht
106    Amazons Alexa
108    Google zieht mit Home nach
110    Hue-Lampen mit Android per Sprache steuern
114    Digitaler Assistent mit Offline-Spracherkennung


Licht, Heizung und Sicherheit

Diese drei Themen stehen bei den meisten Anwendern ganz oben auf der Wunschliste. Lassen Sie sich anregen.

120    Das Lichtsystem Philips Hue
122    Ambilight Marke Eigenbau
128    Lightpack
128    LED-Lampe Nanoleaf
129    Smart Lock Nuki
130    Heizungssteuerung im Selbstbau nachrüsten
134    Smarte Überwachungskameras


Internet der Dinge

Vernetzung hört bei Lampen, Thermostaten und Alarmanlagen noch lange nicht auf. Hier erfahren Sie, was "intelligente" Alltagsgegenstände taugen.

142    Smarter Garten
146    Thermomix im Netz
148    Kaffeemaschinen mit App-Anbindung
150    Positionsgesteuertes Zähneputzen
151    Vernetzte Waage


Zum Heft

3       Editorial
152   Rabattaktionen: Startersets
154   Impressum
154   Inserentenverzeichnis

Beschreibung

Der Raspberry Pi 3 bringt mit seinem ARMv8 1,2 GHz Quad Core Prozessor ...

von Broadcom© noch einmal mehr Leistung, ein Funk Modul für WLAN (WiFi) sowie Bluetooth mit und bleibt abwärts kompatibel zu Pi 2 und Pi Modellen.

Der Prozessor basiert auf einem ARMv8 Broadcom SoC, welches wie das Pi 2 Modell 4 Kerne (Quad Core CPU) besitzt. Jedoch taktet der ARM Prozessor vom Raspberry Pi 3 nun stolze 1,2 GHz und damit noch einmal schneller als der des Pi2. Die CPU unterstützt nun auch 64 Bit Anwendungen nativ. Damit ist dieses SoC Board die erste native 64Bit Raspberry Pi Platine zum Experimentieren, Basteln und Entwickeln! 

Die Verwendung als stromsparender Desktop Ersatz im Büro oder Arbeitszimmer, oder als ThinClient, Mediacenter oder in aufwendigen technischen Anlagen ist durch deutlich verbessert möglich. Diese Anwendungen laufen flüssiger und trotzdem bleibt das System sehr Energieeffizient.
 
Die Abmessungen des RasPi3 bleibt HAT kompatibel. Sie Platine ist also genauso groß, wie der RasPi2, oder der B+.

Alle Anschlüsse (für Bild, Ton, und LAN / USB Daten) sind an gleicher Stelle geblieben. Eine Vielzahl bisheriger Gehäuse für Pi2 sind auch für den Raspberry Pi3 Modell B geeignet. Einzig die LEDen benötigen neue Sichtöffnungen oder gleich ein kompatibles Schwarz/Graues oder Rot/Weißes Pi 3 Case aus dem Hause Raspberry Pi Foundation.

Achtung:
Es gibt auch eine Änderung bei der Energieversorgung! Durch den leistungsstärkeren Prozessor (1,2GHz CPU) und dem integrierten WLAN/Bluetooth Funk Chip, ist der Energieverbrauch angestiegen. Ein neues Netzteil (MircoUSB) wird erforderlich, denn die üblichen 5V/2A Micro USB Steckernetzteile reichen für den neuen Raspberry Pi3 Modell B nicht mehr aus. Bitte beachten Sie, dass das kompatible MicroUSB Netzteil mit 5,1 Volt und 2,5 Ampere gleich mitbestellt werden sollte. Dieses Netzteil eignet sich nur für den Pi3 und sollte auch ausschließlich mit dem Board verwendet werden!

Daten zum Raspberry Pi 3 Modell B:

  • Quadcore Prozessor Broadcom BCM 2837
  • ARMv8 Architektur mit 64 Bit Unterstützung
  • CPU Takt mit 1,2 Gigahertz
  • 1024 MB RAM und integriertem VRAM Arbeitsspeicher
  • GPU Grafik Prozessor für Full HD 1080p Unterstützung
  • BCM43143 WiFi - WLAN (2,4GHz) und Bluetooth Low Energy (BLE) on Board
  • 4 x USB 2.0 für Maus, Tastatur und sonstige Peripherie
  • 1 x HDMI mit CEC und 1080p FullHD (Standard HDMI Buchse) für Monitore/Display/TV Geräte
  • 1 x LAN Anschluss 10/100 BaseT Netzwerk Buchse
  • je 1 x Display (DSI) und 1 x Kamera Steckerleiste (CSI)
  • 1 x Micro USB Port zur Energieversorgung (5,1V / 2,5A Netzteil erforderlich)
  • 40 Polige GPIO Anschlussleiste, kompatibel mit Pi2, A+ und B+

Lieferumfang:
  • Raspberry Pi 3 Modell B

Quellen und Downloads:

Download aktueller Betriebssysteme unter: https://www.raspberrypi.org/downloads
Informationen und Hilfe finden Sie unter: https://www.raspberrypi.org/forums/


Bitte beachten Sie, dass für den Betrieb des neuen Raspberry Pi 3 Modell B ein neues Netzteil und zusätzlich gegebenenfalls ein neues Gehäuse erforderlich sein wird (Status LED Position). Dieses Zubehör ist nicht Bestandteil des Lieferumfangs und muss separat bestellt werden. Verwenden Sie das 5,1V/2,5A Raspberry Pi 3 Netzteil nicht mit den älteren Modellen oder als Ladegerät / Energieversorgung von 5V-Geräten!

Bewertungen

Durchschnittliche Artikelbewertung:

(es liegen 99 Artikelbewertungen vor)

Teilen Sie anderen Kunden Ihre Erfahrungen mit

Seite 1 von 10
Bewertungen sortieren nach

Immer wieder zufrieden! Klaus H., 18.05.2017

Funktioniert gewohnt sehr gut.

Habe gelernt, dank prompter Rückmeldung seitens rasppishop, dass sich der SD-Slot im Vergleich zum Raspi 2 nun beim Raspi 3 ohne Feder etwas anders in der Bedienung verhält. Gut zu wissen!

Top!!! Robert M., 18.05.2017

zum Raspberry wurde schon viel gesagt, aber mich begeistern immer noch die immer neuen Projekte, die es hierfür gibt. Top-Computer!!!

Sehr guter Mini-PC mit fast unbegrenzten Einsatzmöglichkeiten! Pascal Christian T., 11.05.2017

Sehr geehrte Damen und Herren,

seit dem der erste Raspberry Pi auf dem Markt kam bin ich dabei :-).

Bei diesem Raspberry Pi Version 3 gibt es mehr 2GB Arbeitsspeicher, einen Quadcore-Prozessor, 4x USB 2.0, HDMI, Bluetooth und W-LAN.

In meiner Garage arbeitet ein Raspberry Pi schon seit ca. 2 Jahren - ununterbrochen -, damit ich über ein beliebiges Smartphone das Tor öffnen und schließen kann. Selbstverständlich ist die Software selbst entwickelt.

Einen anderen Raspberry Pi nutze ich als flexible und preiswerte Telefonanlage :-).

Hierfür gibt es einfach so viele Möglichkeiten (Steuerung über SMS, Steuerung über das Internet).

Ich bin sehr zufrieden mit diesem Produkt und kann es wirklich jedem weiterempfehlen!

Alles perfekt Armin B., 07.05.2017

Alles bestens, genau wie beschrieben.

Ein echter Fortschritt Thomas L., 04.05.2017

Ich hatte bisher einen Raspi der ersten Generation und habe jetzt auf Modell 3 aktualisiert. Der Geschwindigkeitssprung ist massiv spürbar und das kleine Teil macht richtig Laune. Ich bin immer wieder erstaunt, was man aus diesem Einplatinencomputer herausholen kann. Wichtig: das alte Netzteil war oft zu schwach, deshalb unbedingt ein passendes für das Modell 3 mitbestellen.

Überraschend leistungsfähig Detlef W., 04.05.2017

Habe den Raspberry Pi 3 mit einer Noobs-SD-Card gekauft und war überrascht, wie einfach das Einrichten war. Einfach Karte einstecken, einschalten und auswählen, welches Betriebssystem man haben möchte. Danach neu starten, Updates einspielen und konfigurieren.

Perfekt Wolfgang L., 27.04.2017

Sehr schnelle Lieferung, alles bestens!

super Marcel M., 14.04.2017

schnelle Lieferung der Artikel

Der Powerzwerg Steffen H., 12.04.2017

Mittlerweile bin ich ein solch begeistereter Raspi-Fan geworden, dass ich meine Hochachtung vor diesem Kleinen habe.
Eine Klasse-Erfindung, dieses Einplatinen-Konzept.

Schnelle Lieferung und gewohnt gute Qualität Joachim B., 11.04.2017

Die Lieferung kam sehr schnell, ohne Probleme und der Raspberry ist wie bekannt.

Zubehör

Kaufen Sie diesen Artikel im Bundle:

Kunden kauften dazu folgende Produkte

Ähnliche Artikel